Wie viel Protein für die Gewichtsabnahme?

Wenn Sie abnehmen wollen, sollten Sie eine tägliche Proteinzufuhr von 1 anstreben. Sportler und Hochleistungssportler sollten 2 zu sich nehmen.

Wie viel Protein für die Gewichtsabnahme?

Wenn Sie abnehmen wollen, sollten Sie eine tägliche proteinzufuhr von 1 anstreben. Sportler und Hochleistungssportler sollten 2 zu sich nehmen. Nach den bereits erwähnten Studien kann eine Proteinzufuhr von etwa 30 % der Kalorien optimal für die Gewichtsabnahme sein. Dies entspricht 150 Gramm pro Tag bei einer 2.000-Kalorien-Diät.

Ein durchschnittlicher Erwachsener benötigt mindestens 0. Ein guter Richtwert für Menschen, die moderat trainieren, liegt zwischen einem halben und einem dreiviertel Gramm Protein pro pfund Körpergewicht. Wenn Sie z. B.

150 Pfund wiegen, sollten Sie zwischen 75 und 112 Gramm Protein pro Tag zu sich nehmen. Um Gewicht zu verlieren, sind Diäten mit höheren Proteinmengen - zwischen 90 und 150 Gramm pro Tag - effektiv und verhindern, dass Sie neben Fett auch Muskeln verlieren. Nur weil etwas bei Ihrem Partner oder Ihrer besten Freundin funktioniert, heißt das nicht unbedingt, dass es auch bei Ihnen funktioniert. Auch wenn einige Studien darauf hindeuten, dass die Gewichtszunahme durch mageres Eiweiß besser ist als durch Fett und Kohlenhydrate, ist die richtige Kalorienzufuhr immer noch der Schlüssel zum Erfolg, wenn Sie abnehmen möchten.

Obwohl die Forschung nicht schlüssig feststellen kann, dass Nahrungsprotein allein die Gewichtsabnahme fördert oder dass eine proteinreiche Ernährung der beste Ansatz zum Abnehmen ist, ist das, was wir bisher gesehen haben, ziemlich überzeugend. In einer Studie reduzierte eine bescheidene Erhöhung des Proteingehalts von 15 % auf 18 % der Kalorien die Menge an Fett, die Menschen nach einer Gewichtsabnahme wieder zu sich nahmen, um 50 % (9). Der Verzehr von mehr Eiweiß macht es viel einfacher, eine Diät zum Abnehmen durchzuhalten - sei es eine High-Carb-, eine Low-Carb- oder eine Zwischenform. Das ist genau der Grund, warum proteinreiche Diäten so beliebt geworden sind, um die Gewichtsabnahme zu unterstützen - wobei die meisten Pläne eine Zufuhr von etwa 30 % bis 40 % Ihrer Gesamtkalorien empfehlen.

In einer Studie führte der Verzehr von 30 % der Kalorien aus Protein dazu, dass die Teilnehmer fast 450 Kalorien weniger pro Tag zu sich nahmen - was zu einem Gewichtsverlust von zwölf Pfund in drei Monaten führte (8). Sobald Sie erste Ergebnisse bei der Gewichtsabnahme sehen, sollten Sie Ihre Protein-Ziele mit dieser Formel weiter aktualisieren. Wenn Sie viel Körperfett mit sich herumtragen, ist es eine gute Idee, entweder Ihre fettfreie Masse oder Ihr Zielgewicht â anstelle Ihres gesamten Körpergewichts â zu verwenden, da es hauptsächlich Ihre fettfreie Masse ist, die die Menge an Protein bestimmt, die Sie benötigen. In der Zwischenzeit müssen diejenigen, die ihre aufgebauten Muskeln erhalten wollen, ihre Proteinzufuhr erhöhen, wenn sie Körperfett verlieren, da eine hohe Proteinzufuhr helfen kann, den Muskelverlust zu verhindern, der normalerweise während einer Diät auftritt (11, 12).

Aus diesem Grund wird Eiweiß als essentieller Nährstoff angesehen. Wenn Sie nicht genug über die Nahrung zu sich nehmen, ist Ihr Körper gezwungen, Aminosäuren aus den Muskeln zu leihen (die Hauptspeicherform von Eiweiß), was zu einem Verlust von wichtigem Magergewebe und Kraft führen kann. Wenn es um Muskelmasse geht, betrachten Studien in der Regel nicht den prozentualen Anteil der Kalorien, die aus Protein stammen, sondern eher die täglichen Gramm Protein pro Kilogramm oder Pfund Körpergewicht. Darüber hinaus kann der Verzehr von Eiweiß Ihnen helfen, Ihr Gewicht zu kontrollieren, da es länger dauert, eine proteinreiche Mahlzeit zu verdauen.